Vespa GTS 300 HPE ABS/ASR

Vespa entwickelt die mega-erfolgreiche VESPA GTS Modellreihe vorsichtig immer weiter. Das Modelljahr 2019, das diese Woche auf der Messe EICMA in Mailand präsentiert wird, bringt 5 Versionen: Vespa GTS, GTS Touring, GTS Super, GTS SuperSport und die brandneue Vespa GTS SuperTech mit Farb-TFT Tachometer und der VESPA MIA Konnektivitäts-Platform fürs Smartphone. Als Motoren gibt es den bewährten 125ccm i-Get Einzylinder Motor sowie den neuen 278cm HPE (High Performance Engine) Antrieb. Mit 23,8 PS (17,5kW) bei 8.250 Umdrehungen und 26 Nm (5.250 Umdrehungen) ist es der leistungsstärkste Motor der je in einer Vespa angeboten wurde. Gleichzeitig konnten die Verbrauchswerte gesenkt werden, Vespa gibt ca. 3.4 Liter/100km nach WMTC Standard an. Der Antrieb wurde in ein neues schallschluckendes Gehäuse eingepackt, Variomatik, Keilriemen, Zylinderkopf und Nockenwelle sind komplett neu. Die Motorsteuerung von Magnet Marelli MIUG4 ECU entspricht der neuesten Generation und ist bereits mit dem zukünftigen Euro 5 Standard kompatibel.

Das Design hat sich in Details weiterentwickelt. Frontscheinwerfer und Rückleuchten sind nun komplett auf LED Technik umgestellt. Die Kaskade wurde neu gestaltet und erinnert ein wenig an die Front der Vespa Sprint. Lenker, Rückspiegel und Seitenhauben wurden leicht verändert und geben der GTS ein etwas schlankeres Erscheinungsbild.

Der Sitz wurde für besseren Komfort neu gestaltet und bekam eine bequemere Polsterung spendiert. Im Handschuhfach befindet sich nun eine USB Ladebuchse.

Die 125ccm i-Get Motoren haben das patentierte Start-Stop System namens RISS (Regulator Inverter Start Stop System) das den betriebswarmen Motor nach 5 Sekunden Stand automatisch abstellt. Ein ausgeklappter Seitenständer verhindert den automatischen Neustart. Die kleine Motorversion bringt 12 PS (9 kW) Leistung bei 8.250 Umdrehungen und starke 11.1 Nm bei 6.750 Umdrehungen. Den Verbrauch gibt Piaggio mit 2.5 Liter/100km nach WMTC an. 

Wie gewohnt ist der Rahmen eine freitragende Stahlkarosse, die Reifen haben 12 Zoll Größe und eine Doppel-Scheibenbremse mit serienmäßigem ABS sorgt für Verzögerung. Ein Anti-Schlupf-Regelung sorgt für Vortrieb ohne durchdrehende Reifen.

Das Vespa MIA Konnektivitäts-System verbindet die Vespa mit dem iOS oder Android Smartphone per Bluetooth und einer eigenen App. Am Tacho werden so eingehende Anrufe und Nachrichten angezeigt, Anrufe können mit einem Art Joystick am Lenker angenommen werden. Damit kann auch eine Musik-Playlist angesteuert und abgespielt werden. Bei der GTS SuperTech ist dieses MIA System Serie, bei den anderen GTS Modellen kann es optional dazugewählt werden.